JavaScript If - Entweder-Oder-Abfrage

Die einfache Variante der If-Abfrage wird mit Hilfe einer bestimmten Notation formuliert. Eine solche Abfrage besteht aus drei Teilen, die durch ein Fragezeichen (symbolisiert die Abfrage) sowie einen Doppelpunkt zur Trennung der beiden Alternativen getrennt werden:

Bedingung ? Anweisung : Anweisung

Bedingung ist dabei ein Ausdruck, der entweder wahr oder falsch ergeben kann. Die erste Anweisung wird nur dann ausgeführt, wenn die zuvor notierte Bedingung zutrifft. Ist dies nicht der Fall, so wird die zweite Anweisung ausgeführt.

JavaScript If Beispiel 2: Entweder-Oder-Abfrage

Im unteren Beispiel wird diese Form der Abfrage genutzt. Beim ersten Fall wird der Variablen evodd, je nachdem ob die aktuelle Sekundenzahl gerade oder ungerade ist, die entsprechende Zeichenkette 'gerade' bzw. 'ungerade' zugewiesen. Der Operator % ermittelt dabei den ganzzahligen Rest aus der Division der Sekundenzahl mit der Zahl 2. Ist der Rest gleich 1, so liefert der Ausdruck true und somit wird der Variablen evodd die erste Zeichenkette zugewiesen. Liefert der Ausdruck den Wert 0 – es gibt keinen Divisionsrest; die Zahl ist gerade –, so wird das zweite String zugewiesen.

Weiter unten im Script werden die einzelnen Teile der Uhrzeit für die Ausgabe formatiert. Hier prüft die Abfrage, ob die entsprechende Komponente (Stunde, Minute, Sekunde) kleiner als 10 ist – dies würde bei der Ausgabe der entsprechenden Komponente unschön aussehen (1:6:7 statt 01:06:07). Ist die jeweilige Komponente einstellig (<10), so wird vor diese Ziffer die Zeichenkette '0' gestellt. Am Ende des Scripts wird die Uhrzeit – nun korrekt formatiert –, sowie der Inhalt der Variablen evodd mit Hilfe der Methode write des JavaScript-Objekts Document ausgegeben. Beachten Sie bitte auch unsere anderen Nutzungsbeispiele zum JavaScript-Objekt Date.

<script language="javascript" type="text/javascript">
<!-- // JavaScript-Bereich für ältere Browser auskommentieren
// Aktuelles Datum und aktuelle Zeit durch Erzeugen einer
// Instanz des Date-Objekts ermitteln
d = new Date ();

// Entscheidung, ob Sekundenzahl gerade oder ungerade ist.
// Dies geschieht mit Hilfe einer einfachen Entweder-oder-Abfrage,
// die eine Modulo-Division (Operator %) nutzt.
// Ist die Anzahl der Sekunden ohne Rest durch 2 teilbar, so
// haben wir eine gerade Sekundenzahl.
// Die Operation d.getSeconds () % 2 kann die beiden Ergebnisse
// 0 oder 1 liefern. Für den Fall, dass 1 (entspricht TRUE) geliefert
// wird, bekommt evodd das String 'ungerade' zugewiesen. Ansonsten
// steht 'gerade' als Ergebnis in der Variable.
evodd = d.getSeconds () % 2 ? 'ungerade' : 'gerade';

// Zur Formatierung der Ausgabe wird bei einstelligen Werten für
// Stunden, Minuten und Sekunden eine '0' vorangestellt.
// Auch hier wird die einfache Entweder-oder-Abfrage verwendet
// um festzustellen, ob die jeweilige Komponente kleiner als 10
// (und damit einstellig) ist.
stunden = (d.getHours () < 10) ? '0' + d.getHours () : d.getHours ();
minuten = (d.getMinutes () < 10) ? '0' + d.getMinutes () : d.getMinutes ();
sekunden = (d.getSeconds () < 10) ? '0' + d.getSeconds () : d.getSeconds ();

// Ausgabe der aktuellen Zeit und der zuvor gefüllten Variable
document.write ('Es ist gerade ' + stunden + ':' + minuten + ':' + sekunden + ' Uhr<br>' +
    'und die Anzahl der Sekunden ist ' + evodd + '!');
// -->
</script>


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function ereg() in /homepages/26/d102044405/htdocs/_WEB_FORUM_EVO_/forum_last.php:6 Stack trace: #0 {main} thrown in /homepages/26/d102044405/htdocs/_WEB_FORUM_EVO_/forum_last.php on line 6


¬ Insolvenzrecht